Für Ärzte

Ösophago-Gastro-Duodenoskopie

  • Helicobacter Schnelltest
  • Bougierung/ Ballondilatation
  • Varizenligatur
  • Fremdkörper- und PEG-Entfernung
  • Mukosektomie
  • Argonplasma-Koagulation

Ileo-Koloskopie und Rektosigmoidoskopie

  • Polypektomie / Mukosektomie
  • Ballondilatation
  • Chromo-Endoskopie
  • Tuschemarkierung von Befunden vor einer Operation
  • Argonplasma-Koagulation

Sonografie

  • Abdomensonografie
  • Duplexsonografie
  • Darmsonografie
  • Restharnmessung
  • Ascitespunktion

Proktologie

  • Prokto-/Rektoskopie
  • Therapie von Hämorrhoiden, Marisken, Thrombosen, Fissuren, Proktitiden

Diagnostik

  • H2-Atemtest für Lactose- und Fructoseintoleranz
  • H2-Atemtest für bakterielle Überwucherung des Dünndarmes (SIBO)
  • Helicobacter-Atemtest
  • Stuhltransplantation (FMT) bei C. difficile Infektion

Sprechstunden

  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Zöliakie
  • Funktionelle Abdominalbeschwerden
  • Obstipation, Diarrhoe, Blähungen

Hepatologie

  • Leberbiopsie
  • Behandlung von Hepatitiden B und C
  • Aszitespunktion
  • HCC-Screening

Vorträge

  • Gerne halte ich Vorträge über interessante Gebiete der Gastroenterologie für Ihr Praxisteam, Ihren Qualitätszirkel oder Ihre Patienten
Zuweisungen werden gerne per E Mail, Fax, Brief oder telefonisch entgegengenommen.
Das interaktive Zuweisungformular finden Sie hier, die Kontaktdaten im Titel der Website.
Die HIN-gesicherte E Mail-Adresse für Ärzte lautet florian.riniker@hin.ch.
Die Bilddokumentation und das Berichtswesen sind digitalisiert. Die Berichte werden in der Regel ohne Bildbeilagen erstellt, Bilder können auf Wunsch elektronisch versandt werden. Zögern Sie nicht, mir Ihre Wünsche bzgl. Versand oder Umfang der Berichte mitzuteilen.
Als Inhaber und Leiter der Praxis bin ich wirtschaftlich und medizinisch unabhängig. Ich pflege ein gutes Verhältnis zu den chirurgischen und gastroenterologischen Kollegen an allen Kliniken der erweiterten Region, so dass für jeden Patienten unvoreingenommen die beste Behandlungsmöglichkeit gefunden werden kann. Der Hausarzt wird in die Entscheidungsfindung involviert.

Seit 2012 bin ich als Belegarzt an der Hirslandenklinik Aarau akkreditiert. Dadurch kann ich eine persönliche (ambulante oder stationäre) Weiterbetreuung an diesem Spital anbieten, sollten die Möglichkeiten meiner Praxis nicht ausreichen.

  • Die Endoskopien werden in der Regel in Propofol-Sedation durchgeführt.
  • Für die Koloskopien setze ich die schonende CO2-Insufflation ein, so dass nach der Untersuchung kaum Blähungen auftreten.
  • Ich verwende moderne Pentax-Endoskope mit hochauflösender Bildgebung und digitaler Chromoendoskopie.
  • Die Instrumentenaufbereitung erfolgt maschinell, wird dokumentiert und regelmässig mikrobiologisch kontrolliert, entsprechend dem aktuellen Hygienestandard und auf neuestem technischen Stand.
  • Es werden wo immer möglich Einwegmaterialien eingesetzt (Koloskopie-Shorts, Biopsiezangen, Polypektomieschlingen, Mundstücke etc.).